Erfolgstreiber Kundenzufriedenheit Assekuranz


Treiberanalyse für Wachstum und Ertrag am Beispiel der Kompositversicherungssparten der Jahre 2010, 2011 und 2012

Studieninformationen zum Download

In vielen Unternehmen werden Kunden- und auch Vertriebspartner-Loyalty-Untersuchungen eingesetzt, um das Unternehmen an den Kunden- und Markterwartungen auszurichten und letztendlich erfolgreich zu machen. Tatsächlich werden ganz unterschiedliche Loyalty-Key-Performance-Indicators (Loyalty-KPIs) erhoben, berechnet und als Steuerungsgröße eingesetzt – meist jedoch ohne deren Aussagekraft (Validität) genau zu kennen.

Unsere Studie hat zum Ziel, den Zusammenhang von Kundenzufriedenheit und -bindung mit dem Unternehmenserfolg zu untersuchen. Es liegen kaum vergleichbare Studien oder wissenschaftliche Beiträge vor, die eine entsprechende Validierung des Zusammenhangs, der Kausalität und der Optimum-Bestimmung anbieten. Die Studie richtet sich an alle Unternehmenslenker, Business Developer und Strategieentwickler sowie natürlich auch Servicemanager und Marktforscher.

Die Studie beantwortet u.a. folgende Fragen:

  • Gibt es einen Zusammenhang – auch unabhängig von anderen möglichen Treibern – zwischen Kundenzufriedenheit und Unternehmenserfolg?
  • Wie groß ist dieser Zusammenhang – auch im Vergleich zu anderen Treibern?
  • Welche möglichen Loyalty-KPIs zeigen den größten Einfluss auf Erfolgskennzahlen und eignen sich damit am besten für die Messung von Kundenzufriedenheit und -bindung?
  • Gibt es ein optimales Maximum, das im Rahmen von Zielsetzungen auf Konzern- oder Unternehmensebene angestrebt werden sollte, um nicht über das Ziel hinaus zu schießen?
  • Kann für diesen Zusammenhang eine Kausalität bewiesen werden?


Als Zielgröße für den Unternehmenserfolg werden die Bilanzkennzahlen Zuwachsrate Vertragsstückzahl, Zuwachsrate gebuchte Bruttoprämien, Schadenquote, Betriebskostenquote und versicherungstechnischer Gewinn/Verlust der folgenden Kompsitversicherer aus den Jahren 2010, 2011 und 2012 verwandt:

AachenMünchener, ADAC-Rechtsschutz, ADLER, Allianz, Alte Leipziger, ARAG, ARAG Allgemeine, Asstel Sach, AXA, Baden-Badener, Barmenia, Basler, Bayerische Beamten Versicherung, Bayerische Landesbrand, Bayerischer Versicherungsverband, Bruderhilfe, Concordia, Condor / Optima, Continentale, Cosmos, D.A.S. Allgemeine Rechtsschutz, DA Deutsche Allgemeine, DBV-Winterthur, Debeka, Deutscher Ring, DEVK Allgemeine, DEVK VVaG, DKV, ERGO, ERGO Direkt, Generali, Gothaer, Haftpflichtkasse Darmstadt, Hannoversche Leben, HanseMerkur, HDI-Gerling, Helvetia, HUK-Coburg Allgemeine, HUK-Coburg VVaG, HUK24, Inter Allgemeine, Interlloyd, InterRisk, Itzehoer Brandgilde, KRAVAG, LVM, Mannheimer, Mecklenburgische, Münchener Verein, Nürnberger Allgemeine, Nürnberger Beamten, Patria, Provinzial Nord, Provinzial Rheinland, R+V Allgemeine, Rheinland, Roland Rechtsschutz, Schweizer-National, Signal Iduna Allgemeine, SV Sachsen, SV Versicherungen (SV Gebäudeversicherung), Versicherungskammer Bayern, VGH, VHV, Volksfürsorge, Volkswohl Bund, VPV, Westfälische Provinzial, WGV-Schwäbische Allgemeine, Württembergische, Württembergische Gemeinde, WWK Allgemeine, Zurich

Die Studie im Überblick

  • Die Studie liefert detaillierte Erkenntnisse, die dabei helfen die Bedeutung der Kundenzufriedenheit und -bindung für Ihren Unternehmenserfolg zu verstehen und zwar in "Konkurrenz" zu anderen Treibern wie z. B. Vertriebswege, Marke und Werbung, Kundenstrukturen und Vertriebspartnerzufriedenheit.
  • Bericht erscheint Mitte Juni 2014
  • Optionale Zusatz-Analysen und Präsentation mit Darstellung des eigenen Unternehmens und ca. 5 ausgewählter Wettbewerber im Benchmark sind auf Anfrage möglich

Kosten

Studie "Erfolgstreiber Kundenzufriedenheit Assekuranz" 3.690 EUR

Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt.

Erste Ergebnisse der aktuellen Studie finden Sie in unserer Pressemitteilung: 02.07.2014 Versicherungswirtschaft: Vermittlerzufriedenheit für Wachstum wichtiger als Kundenzufriedenheit