bAV-Report


Betriebliche Altersversorgung aus Sicht der Versicherten, der Unternehmen und der Makler

Studieninformationen zum Download

Seit 2002 erscheint der bAV-Report in regelmäßigen Abständen und stellt den Markt der betrieblichen Altersversorgung aus Sicht der Arbeitnehmer, Unternehmen und Vermittler dar. Nachdem seit der letzten Ausgabe 2013 wieder zwei Jahre vergangen sind, ist für den Herbst 2015 eine erneute Durchführung der Untersuchung vorgesehen. Dabei ist das Thema so aktuell wie eh und je:

  • Steht die Einführung eines zweiten bAV-Systems bevor? Laut einem Entwurf aus dem Bundesarbeits- und Sozialministerium (BMAS) soll zur Erhöhung der bAV-Abdeckung in Deutschland – insbesondere in kleineren Unternehmen – ein komplett neues, zweites bAV-System geschaffen werden. Dazu sollen tarifvertragliche bAV-Einrichtungen in Form von Pensionskassen oder Pensionsfonds entstehen.
  • Tatsächlich hat sich das Problem der mangelnden bAV-Abdeckung in kleinen Unternehmen in den letzten Jahren eher verschärft als verringert. Laut der Unternehmensbefragung des bAV-Reports 2014 unterbreiten lediglich 53 Prozent der Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern ihrer Belegschaft ein bAV-Angebot.
  • Der zunehmende Fachkräftemangel (Stichwort "Generation Y") erfordert von vielen Betrieben neue Wege, um kompetente Arbeitnehmer zu gewinnen und zu binden. Arbeitgeber ohne bAV-Angebot werden in Zukunft noch geringe Erfolgsaussichten auf dem Personalmarkt haben.
  • Aufgrund der momentanen Niedrigzinsphase stellen Lebens- und Rentenversicherungen zurzeit keine wirklich attraktive Geldanlageform dar. Die bAV ist für viele Vorsorgebereite eine Alternative, da die Nettorendite der bAV – aufgrund der Ersparnis an Sozialabgaben – sowohl Renditeerwartungen als auch die hohe Sicherheitsorientierung der Kunden erfüllen kann.

Inhalte der Befragungen

Arbeitnehmer-Befragung

  • Interesse und Bereitschaft zur betrieblichen Altersversorgung (bAV)
  • bAV-Besitz
  • bAV-Angebot und Informationsstand der Arbeitnehmer
  • Relevanz einzelner Produktmerkmale einer bAV
  • Rentabilität und Sicherheit der bAV

Unternehmensbefragung

  • Status Quo der bAV im Unternehmen
  • Durchführungswege: Angebot und Nutzung
  • Kommunikationskanäle für das bAV-Angebot
  • Zusammenarbeit mit bAV-Dienstleistern
  • Relevanz von Produkteigenschaften
  • Auswirkungen des bAV-Angebots

Makler-Befragung

  • Absatzentwicklung der bAV
  • Durchführungswege und präferierte Anbieter
  • Einstellungen zur bAV

Schaltung von Exklusivfragen bei allen drei Teilstudien möglich

Kosten

Studie "bAV-Report 2016" 8.900 EUR

Alle Preise zzgl. gesetzl. Mwst.

Ergebnisse aus dem bAV-Report finden Sie in unseren Pressemitteilungen:

21.04.2016: bAV-Report 2016: Unternehmen vernachlässigen Kommunikation zur betrieblichen Altersversorgung
22.03.2016: bAV-Report 2016: Arbeitnehmerinteresse am Abschluss einer betrieblichen Altersversorgung rückläufig