Absatzchancen von Energiedienstleistungen


Kenntnisstand, Nutzungsinteresse und Kaufabsichten von Privatkunden

Studieninformationen zum Download

Mit Vertrieb oder Erzeugung von Energie lässt sich heute nicht mehr so gut Geld verdienen. Immer mehr Energie-Unternehmen setzen daher auf energienahe Dienstleistungen, um sich neue Geschäftsfelder zu erschließen. Die unaufhaltsame Digitalisierung tut dabei ihr Übriges, um diesen Trend zu beflügeln.

Längst ist dabei nicht mehr nur der Industrie- und Geschäftskundenmarkt interessant, auch private Wohneigentümer rücken immer mehr in den Fokus. Und neben schon lange angebotenen Dienstleistungen rund um Energieeffizienz und Gebäudesanierung lassen sich immer neue Geschäftsfelder identifizieren:

  • Autonome Energieversorgung (Solarenergie, Windkraft oder BHKWs)
  • Smart Home-Lösungen
  • Bereitstellung von Ladesäulen und privaten Ladestationen
  • Contracting

Die Studie beschäftigt sich also nicht nur mit einer oder wenigen bestimmten Dienstleistungen, sondern gibt einen Überblick über die wichtigsten Energiedienstleistungen im Privatkundenmarkt.

 

Dabei werden folgende Fragen beantwortet:

  • Wie bekannt ist die jeweilige Energiedienstleistung beim privaten Verbraucher?
  • Welche Grundakzeptanz haben private Verbraucher gegenüber diesen Energiedienstleistungen?
  • Wie groß ist der aktuelle Verbreitungsgrad
  • Wie groß ist die Anschaffungs- bzw. Abschlussbereitschaft? Wer plant oder hat sich schon informiert?
  • Wie hoch ist die Zahlungsbereitschaft?
  • Welches sind die wichtigsten Barrieren und Treiber?
  • Wird einem (örtlichen) Versorger eine solche Dienstleistung zugetraut?

Die Studie im Überblick

Diese Studie soll der wachsenden strategischen Bedeutung von Energiedienstleistungen im Privatkundenmarkt Rechnung tragen. Dabei werden die wichtigsten Ergebnisse mit denen aus 2015 verglichen, um gravierende Trends Ihrer Zielgruppe zu erfassen.

Folgende Energiedienstleistungen werden betrachtet:

  • Energiesparen
  • Energetische Sanierung (Dämmung)
  • Fotovoltaik und Windkraft zur Eigenstromerzeugung
  • Smart Home-Lösungen
  • E-Mobility
  • Mini-Contracting (übergreifend)
     

Untersuchungsdesign

  • Befragungsmethode: Online-Befragung im YouGov Panel Deutschland, Interviewdauer: 20 Minuten, Befragungszeitraum: August/September 2017
  • Stichprobe: Haus- und Wohnungseigentümer, n = 1.000 Befragte, bundesweit repräsentative Einladung für Haus- und Wohnungseigentümer (nach Alter, Geschlecht und Region)
  • Erscheinungsdatum: Oktober 2017
     
 
Regional- oder Kundenboost möglich!

Kosten und Bestellung

Studie „Absatzchancen von Energiedienstleistungen im Privatkundenmarkt“ 3.900 EUR

Regionalboost: ab 950 EUR (nur Tabelle), ab 2.900 EUR mit Vergleichs-Charts, zzgl. 475 EUR Aufpreis pro Differenzierungsmerkmal

Kundenboost: ab 950 EUR (nur Tabelle), ab 2.900 EUR mit Vergleichs-Charts

Jetzt bis zum 31.07.2017 Frühbucherrabatt in Höhe von 500€ sichern!

Bestellung über das Bestellformular in den Studieninformationen zum Download

 


Alle Preise zzgl. gesetzl. Mwst.

Ergebnisse der aktuellen Studie finden Sie in unserer Pressemitteilung:

17.11.2015: Große Absatzchancen von Smart-Home-Anwendungen bei Wohneigentümern