Wie Nicht-Kunden Ihre Internetseite erleben - Der YouGov SiteCheck


Der erste Eindruck zählt - Der YouGov SiteCheck zeigt Ihnen, wie Nicht-Kunden Ihre Internetseite erleben und was andere Websites besser machen.

YouGov Financial Research hat bereits in qualitativen Untersuchungen (z. B. Web2Stay) festgestellt, dass Verbraucher bereits in den ersten Sekunden beim Besuch einer Website einen Gesamteindruck entwickeln. Dieser entscheidet im Wesentlichen auch über das weitere Verhalten eines Neukunden. Ein positiver erster Eindruck erhöht die Kaufwahrscheinlichkeit.

Die erste Erhebung für Websites im Bankenmarkt zeigt schnell die Stärken und Schwächen auf. Die rekrutierten Nicht-Kunden (erster Eindruck!) prüfen nach der Evaluation der Startseite auch spezifische Unterseiten zu einzelnen Angeboten oder Produkten.

Grundsätzlich zeigen die Daten für den Bankenmarkt, dass sich nur ein Drittel der Tester durch die Internetpräsenz der Finanzdienstleister begeistern lässt. Durch die zunehmende Internetaktivität der Kunden wachsen die Erwartungen an Design, Gestaltung und Ansprache immer mehr. Dabei scheint der Wunsch nach Einfachheit und Klarheit immer stärker zu werden. Sonst erweckt der Besuch der Website kein Interesse am Unternehmen, wie dies die Hälfte der Befragten beim Test äußert. Jeder zehnte Besucher hat z. B. auch keine Kontaktmöglichkeiten gefunden, was zur ganz pragmatischen Hürde führt.

Unternehmen müssen deshalb auf ihrer Website Anker setzen, um Neukunden und Interessenten an diesem Punkt ihres Entscheidungswegs durch ein Angebot zu überzeugen.

Der YouGov SiteCheck testet Ihre Website und die der Konkurrenz und liefert Versicherungsgesellschaften, Banken/Sparkassen, Finanzdienstleistern und Krankenkassen wertvolle Insights und valide Gestaltungsimpulse im Benchmark.

Studieninfos:

  • Einstieg in die Studie jederzeit möglich
  • Jede Website wird von n=160 Nicht-Kunden getestet (2 Monaden à n=80)

Bewertet werden die Startseite und Kontaktmöglichkeiten (Monade 1) sowie drei frei wählbare Produktseiten (Monade 2). Zu allen Bewertungen werden auch offene Benchmarks für den Vergleich mit dem Wettbewerb geliefert.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.