Wirtschaft

Dass Mitte Februar Facebook den Instant-Messaging-Dienst WhatsApp kaufte, hat vielen Nutzern dieser Dienste in Deutschland nicht sonderlich gefallen. Sie befürchteten, dass die Daten beider Systeme zusammengeführt und der Datenschutz leiden würde. Das bestätigt auch der Markenmonitor BrandIndex des Marktforschungsinstituts YouGov. Dort ist deutlich zu erkennen: Facebook und WhatsApp verloren an Ansehen. Der Kurznachrichtendienst büßte binnen eines Monats 22 Index-Punkte ein (auf einer Skala von minus 100 bis plus 100 Punkte). Ein deutlicher Verlust, begleitet von einer steigenden Popularität der WhatsApp-Alternative Threema, der die Stiftung Warentest einen guten Datenschutz bescheinigte. Facebook traf es weniger deutlich: Ein Verlust von knapp fünf Punkten ... mehr


Pünktlich zum Sommer fangen Langnese, Nestlé und Co. an, uns mit aufwendigen Werbekampagnen die neuesten Sorten schmackhaft zu machen. Ganz vorne mit dabei ist in diesem Jahr Magnum. Zum 25. Geburtstag der Langnese Marke ist die Muttergesellschaft Unilever wieder mit viel Leidenschaft am Werk und startete Mitte April die Kampagne „Feier den Moment“. Das erste Eis am Stiel mit dem berühmten Knacken, das 1989 speziell für Erwachsene entwickelt wurde, gehört hierzulande zu den beliebtesten Marken in diesem Segment. Aktuell liegt Magnum im Markenmonitor BrandIndex auf einer Skala von -100 bis +100 Punkten bei 30 Indexpunkten. Die Kampagne scheint ordentlich einzuschlagen: ... mehr


„Supergeil“ - das Wort, der Song, die Edeka-Kampagne dürften vielen Verbrauchern noch im Ohr sein. Wir hatten Mitte März beschrieben, wie sich der Erfolg der Kampagne im YouGov-Markenmonitor BrandIndex deutlich abbildete. Danach stiegen einige relevante Kennwerte für Edeka immer noch weiter an – bis eine andere Supermarktkette im Kampf um die Kunden einen Coup landete: Rewe. Ganz altmodisch, ohne virales Video gelang es Rewe, Edeka die Show zu stehlen - mit der einfachen Ankündigung: Rewe akzeptiert jetzt Payback-Karten. Sofort schnellt im Markenmonitor BrandIndex der Buzz für Rewe in die Höhe. Anfang April überholt Rewe Edeka in der positiven Wahrnehmung. Statt ... mehr


YouGov vergibt die Auszeichnung „Beste Service-Innovation“ und kürt damit herausragende Innovationen im Service für Privat- und Firmenkunden oder auch Vertriebspartner. Die drei Unternehmen Frankfurt Airport, CosmosDirekt und Kreissparkasse Köln werden für ihre Service-Innovationen mit den ersten Plätzen ausgezeichnet. Ebenfalls ausgezeichnet werden DEFINO Gesellschaft für Finanznorm mbH, HYPOXX AG, Telekom Deutschland GmbH, WWK Lebensversicherung a.G. und Zurich Versicherung. YouGov will mit diesem Wettbewerb neue und nutzenstiftende Serviceleistungen hervorheben, um die Serviceorientierung von Dienstleistern und ihren Mitarbeitern zu honorieren und Kunden sowie Vertriebspartner auf die Neuerung aufmerksam zu machen.Teilgenommen haben 30 interessierte Dienstleister aus allen Branchen, aber nur 13 haben nach einer ... mehr


Hohe Boni, Spekulationen, die niemand mehr überblickte, Banken, die der Steuerzahler retten musste – vor sieben Jahren haben die Banken ihr Ansehen verloren. Die Stimmung ändert sich inzwischen, wenn auch sehr langsam. Der YouGov Markenmonitor BrandIndex misst für die erfassten Marken des Finanz-Sektors durchschnittlich eine Imagesteigerung um einen Punkt seit August 2013 (auf einer Skala von -100 bis +100). Hauptverantwortlich für diesen Punktgewinn ist die Commerzbank. Sie konnte ihr Gesamtimage um acht Punkte steigern. Der Konzernumbau, der seit Jahren stattfindet, scheint die ersten positiven und messbaren Auswirkungen zu haben. Auch der allgemeine Eindruck, den die Markenkenner von der Commerzbank haben, ... mehr


„Umparken im Kopf“ – auf diese Botschaft traf Deutschland Anfang diesen Jahres. Die Botschaft, die auf Plakaten, Werbebannern und in TV-Spots zu sehen war, konnte aber keinem Absender zugeordnet werden. Viele fragten sich, wer dahinter steckt und Opel hat sich bewusst zurück gehalten. Damit wollte der Automobilhersteller den potenziellen Kunden dazu kriegen, die eigene Meinung über Opel zu hinterfragen und die Vorurteile einer angestaubten und altbackenen Marke umzuparken. Und tatsächlich wurde die Werbung registriert. Als sie Anfang März richtig anlief, stieg die Zahl derjenigen, die Werbung von Opel wahrgenommen haben, drastisch an. So hat Ende Februar jeder fünfte Deutsche Werbung ... mehr


In den kommenden zwölf Monaten planen zwei von fünf Energieentscheidern (41 Prozent) in Deutschland einen Wechsel ihres Stromanbieters, jeder Zehnte ist sich dabei sogar ganz sicher. Dies geht aus einer aktuellen YouGov-Energiemarktstudie hervor. Die Zahl der treuen Kundschaft liegt lediglich bei 16 Prozent. Hauptgründe, den derzeitigen Energiedienstleister nicht zu wechseln, sind die Zufriedenheit mit dem eigenen Anbieter (48 Prozent), das fehlende Vertrauen in andere Stromanbieter (30 Prozent) und auch der Glaube, dass sich der finanzielle Aufwand nicht lohnt (24 Prozent). Im Kampf um den Stromkunden setzen Versorger stärker auf eine direkte Kundenansprache. So werden immer mehr Verbraucher am Telefon (27 ... mehr


Alleine der Begriff „Bad Bank“ dürfte bei vielen Deutschen eine Gänsehaut auslösen. Stand er doch in der Finanzkrise als Synonym dafür, Milliardenrisiken der Kreditinstitute auf den Staat – und damit die Bürger – zu übertragen. Eine „Bad Bank“ für Atommeiler der großen deutschen Energiekonzerne löst bei den Verbrauchern entsprechend keine positiveren Assoziationen aus, im Gegenteil: Bis zu 100 Milliarden Euro könnte der Ausstieg aus dem Atomzeitalter kosten und die Portemonnaies der Steuerzahler nachhaltig belasten. Negatives Echo wie dieses ist in der Energiebranche keine Seltenheit: Die vier großen Energiemarken in Deutschland machen häufig mit schlechten Nachrichten auf sich aufmerksam. Das bleibt ... mehr


Beim Thema Online-Shopping im Fashion-Bereich hat bei Frauen die Gefühlsebene vor rationalen Aspekten den größten Einfluss darauf, bei welchem Online-Shop letztendlich eingekauft wird. Online-Shops, die Käuferinnen auf der emotionalen Ebene ansprechen wollen, sollten daher besonderen Wert auf die Faktoren „Sympathie“ und „Weiblichkeit“ legen. Dies zeigen die Ergebnisse einer aktuellen YouGov-Studie zu den E-Fashion Trends 2014. Am zweitstärksten beeinflussen rationale Erlebnisse die Entscheidung darüber, bei welchem Online-Shop die Ware im digitalen Einkaufskorb landet. Auf dieser Ebene ist den Online-Käuferinnen in erster Linie wichtig, dass der Fashion-Shop im Netz die Mode bietet, die ihnen gefällt und für jeden Anlass das passende Kleidungsstück ... mehr


In vier Wochen startet endlich die langersehnte Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Dieses Sportereignis wird fast die ganze Welt verfolgen, Fans hoffen auf herausragende Mannschafts- und Einzelspielerleistungen. Auch Sponsoren wollen davon profitieren, wenn ihre Logos, Werbeclaims und -botschaften auf ein Milliardenpublikum treffen. Adidas stellt den offiziellen Spielball. Und Coca Cola, Hyundai, Emirates, Sony und Visa wollen ebenfalls als „Fifa-Partner“ des Fußball-Weltverbands Fifa mitspielen. Diese partnerschaftliche Vorfreude überwiegt jedoch aktuell nicht bei allen Menschen im Gastgeberland. Viele leben in Armut und fragen sich, warum Hunderte Millionen Euro für den Bau neuer Stadien ausgegeben wurden. Einer Umfrage zufolge begrüßen nur noch die Hälfte der ... mehr