Wirtschaft

Schon im Jahr 2011 kamen auf jeden Deutschen im Schnitt 1,4 Mobilfunkverträge. Der Markt ist umkämpft, Neukunden werden nur noch durch Abwerbung gewonnen. Und spätestens seit die Muttergesellschaft Telefónica (in Deutschland mit der Marke O2 vertreten) E-Plus samt BASE gekauft hat, haben es die Telekom und Vodafone mit einem noch stärkeren Konkurrenten zu tun: Seit der Übernahme im Oktober hat O2 zusammen mit E-Plus/BASE 47 Millionen Kundenanschlüsse - so viele wie kein anderer Handynetzbetreiber.  Das heißt natürlich nicht automatisch, dass O2 auch die beliebteste Mobilfunkmarke in Deutschland ist. Der YouGov-Markenmonitor BrandIndex zeigt, wie eng die drei großen Unternehmen in dieser Kategorie beieinander ... mehr


Die Marke Nivea ist aus Verbrauchersicht die stärkste Marke in Deutschland. Ebenfalls besonders beliebt bei den Deutschen sind Samsung (Platz 2) und die Drogeriemarktkette dm (Platz 3). Wikipedia (Platz 4) und Google (Platz 5) gehören ebenso zu den Top 5 über alle Kategorien hinweg. Die Ergebnisse liegen dem Markenmonitor YouGov BrandIndex zugrunde und basieren insgesamt auf rund 700.000 Interviews, die YouGov im Zeitraum vom 01.09.2013 bis 31.08.2014 repräsentativ für die deutsche Bevölkerung durchgeführt hat. Der Index-Wert (Skala von -100 bis +100 Punkten) einer Marke resultiert aus dem mittleren Abschneiden auf sechs verschiedenen Markendimensionen. Spannende Platzierungen lassen sich auch bei Betrachtung ... mehr


Der Umsatz mancher Outdoor-Händler ist früher schon mal von einem Jahr aufs andere um 20 Prozent gewachsen. Die Marke Adidas hat den Umsatz mit Outdoor-Artikeln binnen fünf Jahren auf 350 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Inzwischen hat sich die Lage etwas verändert. Im Sport- und Outdoorbereich ist die Konkurrenz gewachsen, vor allem durch Onlinehändler. „Showrooming“ ist zum Problem geworden, also das Prinzip „Im Laden gucken, online kaufen“. Hinzu kommt: Große Marken wie Adidas, The North Face und Mammut eröffnen ihre eigene Stores, nicht selten in nächster Nähe zu den Sport- und Outdoor-Geschäften. Deutschlands größter (reiner) Outdoor-Händler Globetrotter schloss die vergangenen ... mehr


Davon können viele Marken nur träumen: Neun von zehn Deutschen kennen Nokia. (Das Apple iPhone ist acht von zehn Deutschen ein Begriff.) Vierzig Prozent der Kenner von Nokia haben schon einmal ein Nokia-Gerät besessen. (Von denjenigen, die Samsung kennen, waren nur 13 Prozent schon einmal Samsung-Kunde.)Die Erfolge (und Skandale) der Vergangenheit hinterlassen immer noch deutliche Spuren im YouGov-Markenmonitor BrandIndex. Doch natürlich ist es kein Geheimnis, dass die Marke Nokia Probleme hat. Wertlos ist eine so bekannte Marke deshalb noch lange nicht. Im April 2014 hat Microsoft die Handysparte des finnischen Konzerns Nokia übernommen. Nur für eine begrenzte Zeit, hieß es, ... mehr


Trotz hoher Nutzerzahlen von Energie-Vergleichsportalen schließt fast jeder dritte Vergleichsseitennutzer (30 Prozent) in Deutschland seinen neuen Vertrag nicht über das genutzte Vergleichsportal ab. Ein Trend, der sich seit Jahren fortsetzt, ist das steigende Misstrauen gegenüber der Verlässlichkeit von Ergebnissen auf Vergleichsseiten. Dies ist das Ergebnis der jährlich erscheinenden YouGov-Marktstudie „ComparisonCheck Energie 2014“. Wer früher noch den Stromvertrag über eine Vergleichsseite abgeschlossen hat, dem fehlt es immer häufiger an Vertrauen in Objektivität (29 Prozent) oder Vollständigkeit (26 Prozent) der Ergebnisse. Zudem haben drei von fünf Vergleichsseitennutzern den Eindruck, dass sich die Ergebnisse von Seite zu Seite unterscheiden.Das große Misstrauen führt dazu, ... mehr


Wer es erfunden hat, spielt eigentlich gar keine Rolle. Ja, Ricola kommt seit 1940 aus der Schweiz, und Pulmoll wurde vor fast 70 Jahren in Frankreich kreiert. Aber was zählt, ist, wie bekannt die Marken heute sind und vor allem, wer auch nach Jahrzehnten noch Kunden von seinen Bonbons und Pastillen überzeugen kann. Ricola hat weltweit eine Spitzenposition inne; doch der YouGov Markenmonitor BrandIndex zeigt, dass Pulmoll und andere in Deutschland durchaus nicht chancenlos sind. Während sich in anderen Branchen Marktführer oft schon durch ihre hohe Bekanntheit absetzen, gelingt Ricola dies nicht. In unseren repräsentativen Befragungen geben drei von vier ... mehr


Manche Ereignisse zeigt der YouGov-Markenmonitor BrandIndex so deutlich an, dass man in kein Nachrichtenarchiv schauen muss, um zu wissen, wann es war. Dazu zählen groß angelegte Rückrufaktionen, Streiks, deutschlandweite Berichte über schlechte Arbeitsbedingungen und natürlich: Insolvenzen. Am 10. Januar dieses Jahres begann die Beliebtheit des Buchversand- und Verlagshauses Weltbild in den Keller zu rauschen – gemessen und dargestellt im BrandIndex. Und genau an diesem Tag meldete das Unternehmen Insolvenz an. Bei der letzten großen Pleite, der von Praktiker, entwickelte sich der Image-Verlauf so: Die Beliebtheit sinkt schlagartig auf ein niedriges Niveau, verbleibt dort ein paar Monate lang, dann endet die Darstellung der ... mehr


Der neue Ikea-Katalog, für manchen ohnehin schon ein wichtiges Highlight im Jahr, kam in diesem Jahr mit einer besonderen Überraschung ins Haus: lebenslanges Rückgaberecht. Das schlug ein wie eine Bombe – in der Presse und auch im YouGov-Markenmonitor BrandIndex. Zieht Ikea damit allen anderen Möbelhäusern im unteren Preissegment endgültig davon? Einmal im Jahr, immer wenn der neue Ikea-Katalog kommt, schlägt der Buzz stark nach oben aus. Mit dem Buzz messen wir, wie positiv oder negativ eine Marke im öffentlichen Gespräch ist. In diesem Jahr schnitt Ikea besonders positiv ab – angesichts der Nachricht vom Rückgaberecht kein Wunder. Erstaunlich hingegen: Gleichzeitig ... mehr


Trotz des verschärften Wettbewerbs war und ist die Lufthansa die beliebteste Fluglinie Deutschlands. Der YouGov Markenmonitor BrandIndex zeigt einen deutlichen Vorsprung gegenüber Emirates und Condor, die ebenfalls ein hohes Ansehen genießen.Doch die Umbaupläne des Kranichs haben derzeit keine Chance gegenüber einem anderen Thema: der Streik. Die Piloten oder auch die Flugbegleiter haben die Arbeit schon öfter niedergelegt. Und immer war ein deutlicher Imageschaden zu erkennen. Dieser war, zum Glück für Lufthansa, allerdings bislang nie nachhaltig. Im April schrieben wir an dieser Stelle „Streiks kommen und gehen, die Kunden aber bleiben“. Das hat sich wieder bestätigt – der Index, der viele ... mehr


Unternehmen geraten zunehmend ins Visier von Cyberkriminellen. Hackerangriffe lassen sich nur noch schwer verhindern. Doch die Absicherung im Schadenfall weist in der Unternehmenswelt noch Lücken auf, wie eine YouGov-Studie vom vergangenen Jahr zeigt. Nur knapp jedes dritte Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern (31 Prozent) schätzt Internetschäden als ein relevantes Risiko für die eigene Firma ein. Von diesen Unternehmen ist lediglich rund jedes Vierte (26 Prozent) dagegen versichert. Insgesamt liegt die Absicherung somit gerade einmal bei acht Prozent. Immerhin fünf Prozent der befragten Unternehmen geben an, Erfahrung mit einem Internetschaden zu haben. Dabei sind die Schäden im Falle einer Cyber-Attacke ... mehr