Artikel von YouGov.de Team

Bei der zweitgrößten Supermarkt-Kette der Niederlande können Kunden von 2015 an Insekten-Snacks kaufen. Wie eine qualitative YouGov-Befragung zeigt, kommt es für die meisten Umfrageteilnehmer nicht in Frage, Insekten zu essen. Nur wenige sind neugierig und betonen, dass Insekten gesund sind und Proteine liefern. Sie würden Insekten probieren, um ihren Horizont zu erweitern, neue Eindrücke zu gewinnen und um Alternativen zu derzeitigen Lebensmitteln zu finden. Auch kommt bei diesen Personen zusätzlich das Argument der Reduzierung von Massentierhaltung zum tragen. Am ehesten würden die Befragten eine Knabbervariante aus Insekten probieren, wie zum Beispiel Chips. Außerdem würde man eher zu Heuschrecken als zu ... mehr


Wenn die Deutschen ein Tier ihrer Wahl sein könnten, dann steht bei den meisten Bundesbürgern die Katze an erster Stelle. Wie eine aktuelle YouGov-Umfrage zeigt, hegen elf Prozent der Befragten Sympathie gegenüber diesem Haustier. Sieben Prozent der Deutschen wären gerne ein Hund. Ebenfalls sieben Prozent würden sich für einen Adler entscheiden. So überrascht es nicht, dass fünf Prozent gerne ein Vogel wären. Aber auch der Löwe zählt zu den am häufigsten genannten Tieren: Vier Prozent wären gerne das königliche Tier. Interessant finden jeweils drei Prozent der Befragten das Leben als Delfin und Elefant. Weiter Tiere, die die Deutschen gerne wären, ... mehr


Selfies sind mittlerweile mehr als ein Trend. Kaum jemand, der kein Selbstbild von sich in sozialen Netzwerken postet - so scheint es jedenfalls. Nun gibt es eine Umfrage: Was halten die Deutschen von Selfies? Fußballstars machen sie, Schauspieler und Musiker, aber auch Durchschnittsbürger: Selfies, Selbstporträts mit dem Smartphone. Mehr als die Hälfte der Deutschen (54 Prozent) hat schon mal ein Selfie geschossen, wie eine YouGov-Umfrage ergab. Doch ebenfalls die Mehrheit ist von den vor allem in sozialen Netzwerken allgegenwärtigen Bildnissen mittlerweile genervt. Demnach stimmten 57 Prozent der Befragten der Aussage «Selfies finde ich allgemein nervig» ganz oder weitestgehend zu. In ... mehr


Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan steht weltweit in der Kritik. Vor allem in Deutschland sorgt der Präsident immer wieder für Aufregung. Grund dafür ist nicht zuletzt seine negative Einstellung gegenüber der Meinungs- und Pressefreiheit. Auch bei den Deutschen ist der Präsident nicht sonderlich beliebt. Rund zwei Drittel (68 Prozent) der Bundesbürger haben eine negative Meinung gegenüber dem türkischen Staatsoberhaupt. Besonders die männlichen Befragten teilen mit 74 Prozent diese Meinung. Bei den Frauen sind es rund drei von fünf Befragten (62 Prozent). In den neuen Bundesländern scheint Erdogan aber weniger Kritiker zu haben, als in den alten Bundesländern. Während rund ... mehr


Die katholische Kirche hat mit immer mehr Austritten aus der Kirche zu kämpfen. Dennoch hat fast jeder zweite Deutsche (48 Prozent) eine positive Meinung über Papst Franziskus. Lediglich sieben Prozent geben eine negative Stellung gegenüber dem Kirchenoberhaupt an, zwei von fünf Befragten eine neutrale.Wie eine aktuelle YouGov-Umfrage zeigt, haben besonders die Älteren (55 Jahre und älter) mit 60 Prozent ein positives Meinungsbild über den Papst. Auch bei der jüngsten Altersklasse (18 – 24 Jahre) schließen sich 44 Prozent der Befragten dieser Meinung an. Ebenfalls glaubt rund die Hälfe (46 Prozent) der Bundesbürger, dass Papst Franziskus stärker dazu beiträgt, die Kirche ... mehr


Für den schwäbischen mittelständischen Schokoladenproduzenten Ritter gibt es gleich zwei gute Nachrichten: Zum einen steht Weihnachten vor der Tür, und an Weihnachten wird am meisten Schokolade gegessen. Zum anderen, und das dürfte noch etwas wichtiger sein: Ritter Sport ist wieder die beliebteste Schokoladen-Marke in Deutschland. Das zeigt der YouGov-Markenmonitor BrandIndex. Eigentlich war das auch im Jahr 2013 schon so – bis die Stiftung Warentest der Marke Ritter Sport bescheinigte, die Inhaltsstoffe nicht korrekt zu deklarieren. Es ging um die Frage, ob das zugesetzte Piperonal ein natürlicher Aromastoff ist oder nicht. Stiftung Warentest stufte es als künstlich ein und bewertete die ... mehr


In der Arbeitswelt steht bei der Generation Y flexibles Arbeiten hoch im Kurs. Doch das Verschmelzen von Privat- und Berufsleben birgt auch Gefahren. Der vielfache Wunsch nach flexiblem Arbeiten führt zu einem erhöhten Stressempfinden. Dies geht aus einer Arbeitsmarktstudie von YouGov hervor. Von allen befragten Arbeitnehmern arbeiten bereits 40 Prozent entgrenzt, das heißt bei ihnen verlaufen die Grenzen zwischen Arbeit- und Privatleben fließend. 31 Prozent zählen zu den klassisch Arbeitenden. Die restlichen 29 Prozent lehnen die Arbeit in der Freizeit nicht kategorisch ab, tun dies aber in einem sehr geringen Umfang (einmal pro Monat und weniger bzw. nur im Notfall). ... mehr


Immer wieder wird in den Medien von unmenschlichen Zuständen in deutschen Flüchtlingslagern berichtet. Während die Bundesregierung über weitere Aufnahmekapazitäten diskutiert, hat sich in der deutschen Bevölkerung bereits ein klares Meinungsbild gebildet. Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage sagt rund jeder zweite Deutsche (49 Prozent), dass Deutschland keine weiteren Flüchtlinge mehr aufnehmen soll. Besonders stark ist diese Ansicht bei den 45-54 Jährigen vertreten: Hier sind drei von fünf Befragten der Meinung, dass Deutschland die Zuwanderung beschränken soll. Rund jeder Sechste (16 Prozent) ist der Ansicht, Deutschland sollte mehr Flüchtlinge als bisher aufnehmen. Vor allem bei den Jüngeren (18-24 Jahre) trifft eine vermehrte Aufnahme ... mehr


Für sieben Tage verließ Antje Blohm im Mai 2014 den Schreibtisch in ihrem Bonner Büro, um einige der Projekte der Welthungerhilfe in Kenia zu besuchen. Antje Blohm ist Mitarbeiterin im Bereich Marketing bei der Welthungerhilfe in Bonn und kennt aus ihrer Arbeit in der Zentrale der Welthungerhilfe zahlreiche Projekte in dem afrikanischen Land. Ihre Eindrücke aus Nairobi, und vor allem aus dem Kinderhilfsprojekt der Welthungerhilfe in der Hauptstadt, schildert sie nach ihrer Rückkehr. Tumshangilieni Mtoto, so heißt das Kinderheim, wird seit rund drei Jahren von der Welthungerhilfe begleitet. YouGov engagiert sich mit der Welthungerhilfe seit nunmehr fast zwei Jahren für ... mehr


Die Lieblingsmarke der Deutschen im Bereich Süßwaren ist Rittersport. Dies zeigt das jährliche Markenranking „Marke des Jahres 2014“ auf Basis des YouGov BrandIndex. Die deutsche Traditionsmarke erzielt 44,5 Indexpunkte und platziert sich damit noch vor Konkurrent Milka (43 Punkte). Die Skala des YouGov BrandIndex reicht von -100 bis +100 Indexpunkten. Auch Lindt (41,8) und Haribo (41,6) können sich über ihre Platzierung auf den Rängen drei und vier freuen. Platz fünf belegt Ferrero mit einem Indexwert von 35,6. In der Kategorie Lebensmittel sichert sich Dr. Oetker mit 40,7 Punkten den ersten Platz. Dicht dahinter belegen Landliebe mit 37,2 und Iglo mit ... mehr